Nützliche Tipps zum Online-Kauf von Kunst

In den letzten zehn Jahren ist das Einkaufen wirklich digital geworden. Von Flugtickets über Elektronik bis hin zu Lebensmitteln, Möbeln und Schmuck kaufen wir jetzt alles online. Aber wenn es um den Kauf hochwertiger Kunst geht, fühlen sich einige von uns beim Online-Shopping nicht ganz so wohl. Trotz der offensichtlichen Vorteile des Online-Kaufs von Kunst, wie z. B.

Zugang zu einer großen Sammlung und keine geografischen Beschränkungen, zögern viele, einen Kauf ohne physische Interaktion mit dem Verkäufer zu tätigen, oder sind sich hinsichtlich der Authentizität des Kunstwerks unsicher.

1. Klären Sie Ihre Absicht

Normalerweise möchten Sie beim Kauf von Kunst entweder Ihr Zuhause schmücken oder betrachten es als Investition. Es ist wichtig, dass Sie sich darüber im Klaren sind, was Ihren Kauf antreibt, da dies Entscheidungen in Bezug auf Ihr Budget, die Größe und das Thema des Gemäldes, den Ruf des Künstlers und die Online-Galerie, in der Sie einkaufen, erheblich beeinflussen kann.

Wenn Sie also Anregungen oder Beispiele suchen, haben wir eine Kunstbilder-Galerie.de und deshalb erwähnen wir sie, weil wir tatsächlich nach Kunstdrucke, Poster, Gemälde, Wandbilder gesucht und sie gefunden haben und das Besondere daran ist, dass sie sind dafür bekannt, qualitativ hochwertige Malerei zum besten Preis anzubieten, und sie haben auch einen der erfahrensten Künstler, um die beste Arbeit für Sie zu erledigen. Sie individualisieren sogar Kunstdrucke nach Ihren Vorstellungen in Bezug auf Druckmaterial, Format und Bilderrahmen

2. Kennen Sie Ihren Raum

Sofern Sie kein Sammler sind, der mehr Kunst als Platz zum Aufbewahren hat, möchten Sie das Kunstwerk wahrscheinlich an einer Wand in Ihrem Zuhause ausstellen. Eine der größten Herausforderungen beim Online-Kauf von Kunst besteht darin, die Größe des Kunstwerks trotz des Ablesens der Abmessungen zu visualisieren.

Siehe auch  Governor-General of Canada to step down after employees accused her of creating a "toxic" workplace

Wenn Sie einen Platz im Auge haben, an dem Sie ein Kunstwerk ausstellen möchten, verwenden Sie ein Maßband, um zu sehen, wie groß die Fläche wirklich ist, wie viel Luft Sie auf allen Seiten benötigen und wie viele Zoll der Rahmen einnimmt.

Sie können Pappausschnitte oder Zeitungen verwenden, um den Bereich abzudecken und zu sehen, wie viel Platz das Stück einnehmen würde. Wenn Sie auf diese Weise rückwärts arbeiten, können Sie eventuelle Größenbeschränkungen ermitteln, die Sie möglicherweise berücksichtigen müssen, damit Sie nicht überrascht oder bestürzt sind, wenn das Gemälde endlich ankommt!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.