TV-Publikum: Les Bleues führt das Spiel weitgehend an, schlägt TF1

Sie haben im grünen Bereich verloren, aber nicht im Fernsehbereich. Und die Franzosen verloren am Mittwochabend im Finale (2:1) gegen Deutschland. Aber 6,2 Millionen Unterstützer unterstützten sie auf TF1, was laut Médiamétrie einem Zuschaueranteil von 32,6 % entspricht. Bereits am vergangenen Sonntag hatten sie in ihrem Viertelfinalspiel 4,5 Millionen Zuschauer hinter sich.

Auf Platz zwei zog die Rückkehr der Serie „Un si grand Soleil“ auf France 2, dem ersten Teil des Abends, laut Mediametry 2,4 Millionen Zuschauer mit einem Anteil von 12,9 % an. The Extraordinary Evening wurde nicht weniger als sieben Folgen ausgestrahlt, um die unregelmäßigen Sendepläne auszugleichen, die das Publikum angeprangert hatte.

Unterhaltung auf den Plätzen drei und vier

Nach Sport und Fantasy kommen Spielshows. In France 3 belegte Cyril Ferros „Schatzkarte“ den dritten Platz. Die Helikopter, die diese Woche in Dobbs abhoben, zogen 1,5 Millionen Zuschauer oder 8,7 % der Zuschauer an. Es sind knapp 2 Millionen (12 % der PDAs) der Emission der Vorwoche, die der Region Provence-Alpes-Côte d’Azur gewidmet sind.

Auf Platz vier landete „Beijing Express: Duos de choc“ auf M 6. Die vierte Folge von Hitchhiking hatte mit 1,2 Millionen Zuschauern (7,3 % der Zuschauer) das schlechteste Ergebnis der Staffel. Letzte Woche stand die Show von Stefan Rothenberg bereits ganz unten auf dem Siegertreppchen, sammelte aber 1,6 Millionen Zuschauer.

Auf dem TMC-Kanal schließlich verzeichnete der Film „Visitors: Revolution“ mit Jean Reno, Franck Dubusque und Christian Claver fast eine Million Zuschauer (963.000, 5,2 % PDA).

Siehe auch  TV-Rechte: Die Bundesliga bleibt bis 2025 auf beiN SPORTS verfügbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.