Video – Überschwemmungen in Deutschland: Von der Strömung mitgerissen, ein Feuerwehrmann rettete die Anwohner

Die Zahl der Todesopfer durch die Überschwemmungen, die in den letzten zwei Tagen in Westdeutschland durch sintflutartige Regenfälle verursacht wurden, erreichte am Freitagmorgen 81, berichtete der ARD-Fernsehsender.

Etwa 1.300 Menschen tragen noch Fehlt In der einzigen Weinregion inAhhrweiler, südlich von Köln, In dem Land Rheinland-Pfalzteilten die örtlichen Behörden auf ihrer Facebook-Seite mit.
In einigen von den Fluten verwüsteten Gebieten funktioniert das Mobilfunknetz nicht mehr, sodass in Not geratene Familien nicht mehr mit ihren Angehörigen Kontakt aufnehmen können.
Sturzfluten zerstörten von Mittwochnacht auf Donnerstag viele Städte und Dörfer in Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz.
Freitagmorgen stürzten Häuser ein Erfstadt, in der Nähe von Köln, da die Hilfe für die Bewohner, die trotz Warnungen vorzeitig nach Hause zurückgekehrt waren, nur schwer helfen konnte, teilten die Stadtbehörden mit.
Das Gasleck erschwert die Arbeit der Retter, die das Gebiet nur mit dem Boot erreichen können.

Darüber hinaus wurde in sozialen Netzwerken ein Videoclip verbreitet. In diesem 44-sekündigen Kurzfilm wird ein Feuerwehrmann von einer Strömung mitgerissen. Die Einheimischen, die den Ton filmten, kamen dem Unglücklichen zu Hilfe, um ihn zu retten und ihn aus dieser Flut von Wasser und Schlamm zu befreien, die die Stadt durchquert.

Lüttich: Die Evakuierten

Die Überschwemmungen forderten auch in Belgien Opfer, wo viele Menschen evakuiert wurden, insbesondere in der Stadt city Lüttich.
Die Behörden sagten, der Ruralsper-Staudamm auf der deutschen Seite der Grenze zu Belgien sei letzte Donnerstagnacht gesunken und ein weiterer bedroht.
Bundesinnenminister Horst Seehofer sagte dem Spiegel, dass die Bundesregierung den Hochwassergebieten finanzielle Soforthilfe zur Verfügung stellen werde. Es wird erwartet, dass die Regierung es am kommenden Mittwoch im Ministerrat billigt.

READ  Die UCLA geht in europäischen Studien über "weiße Tote" hinaus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.