Zwei FBI-Agenten wurden getötet und drei verwundet

Polizisten in Sunrise, Florida am 2. Februar 2021, als zwei FBI-Agenten bei einer Schießerei getötet wurden. – – Joe Cafarita / AP / SIPA

Die Schießerei brach in den frühen Morgenstunden aus. US-Beamte sagten, zwei FBI-Polizisten seien bei einer Intervention getötet und drei weitere verletzt worden, die die Schießerei am Dienstag in Sunrise im Südosten Floridas entzündete. Ein etablierter Mann starb ebenfalls.

Die Vorfälle ereigneten sich im Morgengrauen gegen 6 Uhr morgens. Die Agenten, die im Fall von Kindesmissbrauch auf gerichtliche Genehmigung handelten, wollten im Sunrise eine Hausdurchsuchung durchführen. Dann brach das Schießen aus. Die Bundespolizei sagte in einer Erklärung, dass die Zielperson unter dem Durchsuchungsbefehl gestorben sei.

Das FBI fügte hinzu, dass zwei der verwundeten Polizisten in stabilem Zustand ins Krankenhaus gebracht wurden, ohne den Zustand des dritten anzugeben. Schusswaffen sind in Florida weit verbreitet und für Täter leicht zugänglich. Die Halbinsel im Südosten der USA war in den letzten Jahren Schauplatz mehrerer besonders tödlicher Schießereien.

READ  Die Antarktis - das "Ende der eisigen Welt" taut mit alarmierender Geschwindigkeit auf und könnte dazu führen, dass das globale Wasser um 65 cm ansteigt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.