Anwälte sind sich mit Mercedes einig: Deutsches Team bereit, Max Verstappen-Titel zu entziehen

Das Mercedes-Team hat nicht vor, seine Proteste aufzugeben. Während sie am späten Sonntagabend von der FIA nach dem umstrittenen Sieg von Max Verstappen entlassen wurden, sollen die Ansprüche von Mercedes von zwei Top-Anwälten bestätigt worden sein. Das Ergebnis: Deutschland wird alles tun, um um die niederländische Krone Lewis Hamilton zu kämpfen.

Mercedes lässt nichts los. Die deutsche Nationalmannschaft fühlt sich nach dem Krönungssonntag von Max Verstappen in Abu Dhabi betrogen. Der Niederländer nutzte das Safety-Car, um sich dem Briten zu nähern, und überholte ihn zugunsten einer stürmischen Entscheidung der Rennleitung zum Weltmeistertitel, seinem ersten in der Formel 1.

Allerdings ließ das Safety-Car nicht das gesamte Peloton wie vom Reglement gefordert zurück ins System, was das Duell asymmetrisch machte. So wurden am Ende des Rennens zwei Proteste bei der FIA eingereicht, einer gegen diese Entscheidung. Zwei Demonstrationen wurden nach stundenlangen Diskussionen abgelehnt. Doch Mercedes will nun beim Internationalen Berufungsgericht der FIA Berufung einlegen. Zuvor hatte das Team zwei hochkarätige Anwälte eingeladen: Duncan Bagshaw (Howard Kennedy) und Nicholas Bamber (Penningtons Sleeves Cooper LLP).

Laut RMC Sport haben die beiden ihr Urteil gefällt: Mercedes wird eine solide Rechtsgrundlage haben, um vor Gericht zu gehen. Tatsächlich sind die Vorschriften klar und werden falsch interpretiert „Schwer zu rechtfertigen“ Es hätte entdeckt werden können, während Kursautor Michael Massey zu Beginn der Saison in Deutschland das gegenteilige Prinzip angewendet hatte. Nach Ansicht dieser Anwälte könnte Mercedes daher die Krönung Verstappens zu Gunsten Hamiltons durch ein gut geregeltes Verfahren annullieren, insbesondere indem es die Anwendung eines grundsätzlichen Regulierungsprinzips auf der Grundlage der Sportgerechtigkeit anfechtet.

Siehe auch  Das Pferd des deutschen Models dekomprimiert ihre Instagram-Fotos und das Video geht viral

Mercedes hat bis Donnerstagabend Zeit, Berufung einzulegen. Max Verstappen erhält an diesem Tag den Weltmeisterpokal.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.