Santander League: Die Geißel der Hässlichkeit bedroht die Liga | Sport

Die Zeit, den Status des spanischen Fußballs in Frage zu stellen, wurde eröffnet. Teams, die bis vor kurzem weltweit führend waren, zeigen zunehmend besorgniserregende Anzeichen. In Barcelonas Fall ist es beunruhigend. Real Madrid und Atletico geben ebenfalls keine Garantie. Nach ihrem Ausscheiden aus dem Achtelfinale und dem Viertelfinale der letzten Ausgabe der Champions League verstärken ihre jüngsten Leistungen gegen Atalanta und Chelsea das Unbehagen, das unseren Fußball dominiert.

Die Meinungen zu dieser Regression sind so unterschiedlich wie der Winkel der Analysen. Die Erklärungen zwischen den Generationen reichen von der Verabschiedung und Freundlichkeit von Cristiano Ronaldo und Leo Messi, den beiden beeindruckenden Präsidenten dieses Jahrhunderts, bis zu dem wirtschaftlichen Problem, das sich aus dem Start des Premierministers und dem derzeitigen System der Verteilung von Fernsehgeldern ergab. Etwas Gleichwertigeres als vor zehn Jahren. Nach dieser These ist das, was für Real Madrid und Barcelona gut ist, gut für den Fußball.

Mbappe und Haalands Kontakt zu Barcelona und Sevilla haben eine andere Perspektive eröffnet: Sie scheinen die neue Flagge des Fußballs zu repräsentieren, unterstützt durch eine Geschwindigkeit, die viele für spanische Teams als unerreichbar ansehen. Diese beiden jungen Männer, die im Mittelpunkt der Moderne standen, sind jetzt für ihren mathematischen Überschwang bekannt, zu dem sie einen unbestreitbaren technischen Vorteil hinzufügen.

Dies sind keine neuen Meinungen. Zu allen Zeiten wurde physisches Übergewicht verwendet, wenn das Gerät nicht in Betrieb war. Der Niedergang der italienischen und spanischen Mannschaften in den 1970er Jahren, der Aufstieg von Ajax, die deutschen Erfolge in den 1970er und 1980er Jahren und die Niederlagen Brasiliens bei den Weltmeisterschaften 1982 und 86 wurden alle mit der gleichen Stärke und Taktik erklärt. Der Master-Abschluss wurde verwendet, um die italienische Dominanz in den 1990er Jahren zu erklären.

READ  Die Bayern entschieden sich für Mohamed Salah und enthüllten Barcelonas Plan gegen Paris Saint-Germain

Diese Analyse steht vor einem unangenehmen Hindernis: der Dominanz der Nationalmannschaft und der spanischen Nationalmannschaft während eines Großteils dieses Jahrhunderts. Es ist wahr, dass Real Madrid und Barcelona von einer massiven wirtschaftlichen Spritze profitiert haben, aber es ist auch klar, dass unser Fußball von der fruchtbaren Arbeit des Jugendtrainings und aus einer unkonventionellen Perspektive profitiert hat. Weit davon entfernt, die allgemeine Regel zu akzeptieren, bietet es ein alternatives Modell, das sich durch die höchste technische Qualität und akribische Genauigkeit der Branche auszeichnet.

Vor nicht allzu langer Zeit haben Cazorla, Silva, Iniesta, Xavi und ihre Firma den Fußball revolutioniert, indem sie das Spiel verstanden haben, das das Gegenteil von Mode war. Sie waren klein und Riesen des Feldes. Das Prestige der La Liga hat einen enormen Dienst geleistet, zum großen Teil, weil sie zu ihren Erfolgen eine Idee beigetragen haben, die von Schönheit und nicht von Zynismus getrieben wird.

Möglicherweise wurden die spanische Liga und ihre Mannschaften aus wirtschaftlichen Gründen und aufgrund fehlender Lösungen für viele der neuen Vorschläge abgelehnt, was auf Fragen zurückzuführen war, die sich andere Länder zuvor gestellt hatten, um sich dem radikalen Modell von Mannschaften wie Barcelona oder Barcelona zu stellen. Nationalmannschaft. Es wäre schwierig, die Antwort im mathematischen Faktor zu finden. Es wäre selten, dass Spanien mit der Produktion von Mbappe oder Haaland beginnen würde.

Mit oder ohne Sportler gibt es ein Problem, das die spanische Liga ernsthaft bedroht. Es spielt sich schlecht, wird schlechter, mit einer Umgebung, die von klaustrophobischen Taktiken dominiert wird, in der es einer Umgebung Tribut zollt, die kein Problem damit hat, Hässlichkeit zu rechtfertigen. Die Spiele verloren die Kontinuität, verursachten zu viele Fouls und wurden ständig gestoppt, mit unglücklicher Toleranz gegenüber Schiedsrichtern. Der Drang zu spielen ist zugunsten von Spekulationen und Spott verloren gegangen. Wenn diese Option nicht aktiviert ist, ist dies die Art von Leiden, die die Liga in den Abgrund führen könnte.

READ  ATP München - Gill und Felgen verloren im Finale: "Unsere Gegner können dem Regen danken"

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.