Warnung vor tödlicher Hitzewelle in Südkalifornien

Der große westliche Bundesstaat der Vereinigten Staaten bereitet sich in den kommenden Tagen auf eine schwere Hitzewelle als Folge der globalen Erwärmung vor.

Artikel von

veröffentlicht

Modernisierung

Lesezeit : 1 Minute.

roter Alarm. Südkalifornien (Westen der Vereinigten Staaten), Donnerstag, 9. Juni, ist in Alarmbereitschaft vor der Ankunft einer Hitzewelle, die droht, die Temperaturen in bestimmten Regionen auf tödliche Niveaus zu bringen, wobei ein Höchstwert von über 47 Grad Celsius erwartet wird. Am Freitag und Samstag sollen die Temperaturen 5 bis 8 Grad Celsius über dem saisonalen Durchschnitt liegen.

Laut Meteorologen, die davor gewarnt haben, werden Sie sich freitags und samstags im Landesinneren und in der Wüste am stärksten fühlen. „übermäßige Hitze“ Und seine Folgen in vielen Bereichen. So kann Quecksilber in der Touristenstadt Palm Springs 45 Grad Celsius erreichen und in der Nähe von Borrego Springs 46,5 Grad Celsius überschreiten. „Wir hatten vor diesem Jahr Hitzewellen, aber sie sind nicht so intensiv oder so lang wie diese.“stellt Alex Tardy von San Diego Weather Services fest.

Bereits im Juni letzten Jahres verwüstete ein „Thermaldom“ mit extrem seltener Dichte die gesamte Westküste der Vereinigten Staaten und Kanadas. In Kombination mit chronischer Dürre haben diese Temperaturrekorde zahlreiche Brände verursacht. Das kleine Dorf Lytton, 250 Kilometer nordöstlich von Vancouver, brach mit einer Temperatur von 49,6 Grad Celsius den historischen Temperaturrekord in Kanada, bevor es nach wenigen Tagen 90 % der Flammen zerstörte.

Diese Hitzewellen sind eine der offensichtlichsten Folgen der globalen Erwärmung. Aufgrund von Treibhausgasen aus menschlichen Aktivitäten, insbesondere fossilen Brennstoffen, hat sich der Planet seit der vorindustriellen Ära bereits um etwa 1,1 °C erwärmt. In Kalifornien liegen die durchschnittlichen Sommertemperaturen heute 1,6 °C über dem Niveau vom Ende des 19. Jahrhunderts.

Siehe auch  Vulkanausbruch auf La Palma: Die Katastrophe aus dem All, neue Bilder von Thomas Pesquet

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.