„Wir sind geschockt“, Vereinstrainer im Fall Sebastian Haller

Es ist ein echter Schlag für Sebastian Haller und Borussia Dortmund. Der ivorische Nationalspieler wurde erst vor wenigen Tagen vom deutschen Klub verpflichtet und wird wegen eines am Montag zu Hause entdeckten Hodentumors nicht in die Saison starten können.

Für den gelb-schwarzen Boss kann diese Nachricht nur ein Schock sein.

„Die Woche lief bis gestern (Montag) sehr gut. Ihr habt alle die Neuigkeiten über Sebastian Haller gehört. Natürlich waren wir geschockt. Ich persönlich habe davon eine halbe Stunde vor dem Verlassen des Spiels erfahren. Es ist nicht einfach für ihn.“ Wir alle sollten an etwas anderes denken, an Taktik, Pressing und Passspiel denken, aber wir haben versucht, es so professionell wie möglich zu machen, aber das haben wir der Mannschaft nicht vor dem Spiel gesagt, das haben wir ihnen nach dem Spiel gesagt vor dem Abendessen.“Eden Terzic gegenüber der Presse.

„Ich hoffe, Sie verstehen, dass es sehr schwierig für uns ist. Sie haben alle die Neuigkeiten gehört. Die Diagnose steht noch aus. Sebastian hat die Gruppe gestern verlassen, er ist heute für zusätzliche Tests nach Deutschland abgereist, und wir haben es mit Sebastian zu tun, für alle seine Familie, damit er schnellstmöglich wieder gesund wird“fügte der Dortmunder Trainer hinzu, der für lange Zeit auf den Spieler verzichten werde, auf den er sich für die neue Saison sicher verlassen habe.

Siehe auch  MHB verliert drei Spiele der Europäischen Liga auf dem grünen Teppich

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.