Ekitike lässt Newcastle warten, PSG ist im Spiel

Hugo Ekitike, der Newcastle zugestimmt hatte, beschloss zu warten, bevor er weiterzog. Der französische Stürmer vom Stade de Reims (19) steht immer noch im Fadenkreuz von Paris Saint-Germain und anderen ausländischen Klubs.

Trotz Reims-Newcastle und vertraglicher Vereinbarung zwischen Hugo Eketek und dem englischen Verein gibt es nach Informationen von RMC Sport heute keine Garantie, dass der französische Stürmer nach Nordengland wechselt. Der 19-Jährige wollte sich mehrere Tage Zeit nehmen, bevor er den Sprung wagte und das Angebot der Magpies endgültig annehmen. Rémois und sein Gefolge wollen alle möglichen Chancen auf dem Tisch haben, bevor sie die endgültige Entscheidung treffen.

>> Alle Informationen zum Transferfenster live auf RMC Sport

Verzögerungen bei Paris Saint-Germain

Paris Saint-Germain zum Beispiel hat Fortschritte im Netz von Luis Campos gemacht, wartete aber mit Verspätung auf die endgültige Ankunft seines zukünftigen Trainers. Auch viele deutsche Klubs können derzeit nicht auf die Attacke von Newcastle reagieren. Gleichzeitig wollten die englischen Führer nicht ewig warten und hatten begonnen, Pläne B zu aktivieren, falls Ekitike scheitern sollte.

Hugo Ekitike steht bei Stade de Reims bis Juni 2024 unter Vertrag. Er hat in dieser Saison 10 Tore in 23 Spielen der Ligue 1 erzielt. Sein Profistart datiert auf den Oktober 2020. Danach bestritt er zwei Spiele beim FC Reims, bevor er für einige Monate auf Leihbasis zu Vejle BK nach Dänemark wechselte.

Siehe auch  Fußball - Nationenliga: Unsere Erwartungen an Spanien - Deutschland

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.