Milos Raonic fehlt weiterhin

Der kanadische Starke Milos Raonic hat die Teilnahme am für nächste Woche geplanten Tennisturnier in Rom aufgegeben.

Das hat TSN am Mittwoch gesagt. Der Grund für dieses Paket wurde nicht ermittelt.

So fehlt der 30-jährige Antaryan weiterhin vor den ATP-Gerichten. Der neunzehnte Spieler der Welt spielt heutzutage nicht mehr bei der Madrider Meisterschaft – einem weiteren Wettbewerb, der auf Sand stattfindet – und sein letzter Auftritt auf der professionellen Rennstrecke war mehr als einen Monat alt. Er hatte die dritte Runde in Miami erreicht und gegen Paul Hubert Horkcatch verloren.

In diesem Jahr erhielt Raonic Stipendien in Höhe von über 360.000 USD.

Schöne Überraschung für Denis Shapovalov

Der Kanadier Denis Shapovalov verließ den Einzelwettbewerb am Vortag und machte das wieder wett, indem er am Mittwoch zusammen mit dem Inder Rohan Bubana das Doppel in der zweiten Runde der Madrider Meisterschaft gewann.

Das Lieblingsduo aus Kolumbien, Juan Sebastian Cabal und Robert Farah, erzielte einen 6: 3: 6: 4-Sieg. Die Gewinner erreichten acht Mal zwei Haltepunkte, um ihre Konkurrenten zu besiegen, die auf den Plätzen 2 und 3 der Spezialisierung in der Weltrangliste standen.

Im Viertelfinale treffen Shapovalov und Bobana – 42. im Doppel – auf die Deutschen Alexander Zverev und Tim Poetz. Sie zeigten vor allem die Ausgangstür zu Quebecer Félix Auger-Aliassime und Pole Hubert Hurkacz in der ersten Runde.

Bei den Singles beugte sich Shapovalov am Dienstag in der zweiten Runde den Rücken und verlor einen langen Kampf mit drei Sätzen gegen den Kasachen Aleksandr Publick. Wie die meisten der besten Fledermäuse auf der ATP-Strecke wird er nächste Woche nach Rom reisen, um dort das Masters-Turnier zu spielen.

Siehe auch  Die Bayern besiegten die Tiger und erreichten mit Guardiola die historische Leistung Barcelonas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.